Design Thinking

Fachkräftemangel ist in aller Munde. Demografischer, technologischer sowie gesellschaftlicher Wandel schlagen sich in der Berufswelt 4.0 nieder. So möchten Unternehmen wie auch öffentliche Institutionen die knappe Ressource Mensch für sich gewinnen und langfristig an sich binden. 

 

Und wie sieht das bei Ihnen aus? 

Was ist das Besondere an Ihrer Unternehmenskultur, was schätzen Ihre Bestandsmitarbeiter/innen an Ihrem Unternehmen? Was vermissen sie? Wie aktiv sind Ihre Mitarbeiter/innen als Markenbotschafter? Wie werden Sie von außen als Arbeitgeber wahrgenommen? Wie positioniert sich der Wettbewerb als Arbeitgeber?

 

Stehen Sie noch am Anfang des Employer Branding Prozesses? 

Dann benötigen Sie zunächst eine Ist-Analyse . Ergebnis ist ein Arbeitgeberattraktivitätsradar, eine visuelle Darstellung der Stärken und Schwächen.

Im nächsten Schritt wird eine Employer Value Proposition (Arbeitgeberversprechen) entwickelt, die zur Unternehmensmarke passt (am

besten zu entwickeln in einem oder mehreren moderierten Workshops, bei denen verschiedene Interessengruppen an Bord sind, z.B. Abteilungsleiter mit besonders hohem Druck, Fachkräfte zu akquirieren, Personal, Marketing, Geschäftsführung …).

Danach können einzelne Maßnahmen konzipiert werden.

 

Wir unterstützen Sie!

Dieser Prozess kann sich erfahrungsgemäß über mehrere Monate erstrecken. Bei Interesse lassen wir Ihnen gerne nach einem Vorgespräch ein individuelles Angebot zukommen.  Oder Sie buchen einen unserer Employer Branding Workshops, um einen ersten Eindruck zu erhalten, welche Baustellen Sie in einem Employer Branding Prozess angehen sollten. 

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an. Dieser erscheint 2 mal pro Monat und greift die Themen Employer Branding, Design Thinking und Unternehmenskommunikation auf. 


In verschiedenen Workshops schauen wir gemeinsam auf Ihre Employer Branding Ziele, Ihre aktuelle Positionierung als Arbeitgeber an und welche Bewerber/innen zu Ihnen passen.